Stefan Bradl hat im freien Training zum Motorrad-Grand-Prix in Indianapolis einen Streckenrekord aufgestellt.

Der Zahlinger fuhr am Freitag in der Königsklasse MotoGP 336,5 Kilometer pro Stunde. Dies ist die höchste Geschwindigkeit, die auf dem Indianapolis Motor Speedway mit einem Motorrad erreicht wurde.

Der ehemalige Moto2-Weltmeister, der am Vortag seinen Vertrag beim LCR-Honda-Team verlängert hatte, löste Dani Pedrosa als Rekordhalter ab. Der Spanier hatte im Vorjahr 335,7 km/h erreicht.

Trotz seines Top-Speeds belegte Bradl nur Platz drei im freien Training mit einer Rundenzeit von 1:39,681 Minuten.

Knapp schneller waren WM-Spitzenreiter Marc Marquez aus Spanien und Pedrosa.

Weiterlesen