Bei wenig Fahrbetrieb auf dem Circuit Ricardo Tormo hat sich mit Randy De Puniet ein Claiming-Rule-Pilot die Bestzeit im zweiten Freien Training zum Valencia-GP gesichert.

Der Franzose behielt mit einer Zeit von 1:36,965 Minuten die Oberhand vor Michele Pirro (+0,119 Sekunden) und Nicky Hayden (+0,424). Karel Abraham wurde Vierter vor Valentino Rossi.

Der Großteil der Piloten verzichtete aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen auf eine schnelle Runde oder blieb komplett in der Box. Stefan Bradl verfolgte die Session wie Jorge Lorenzo und Casey Stoner nur am Fernseher.

"Es war einfach cleverer, wegen der nassen Strecke nicht mehr rauszufahren, um keinen Sturz zu riskieren", erklärte Bradl gegenüber SPORT1.

Weiterlesen