Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl hat zum Auftakt der Tests auf dem Aragon Circuit in Spanien die viertbeste Zeit auf den Asphalt gelegt.

Der Honda-Pilot aus Zahling absolvierte 26 Runden und kam auf eine Bestzeit von 1:49,570 Minuten.

Tagesschnellster MotoGP-Fahrer war der Spanier Dani Pedrosa (Honda/1:47,983), der zuletzt zwei WM-Rennen in Folge gewonnen hat.

Am Mittwoch stehen zwei weitere Einheiten für den Moto2-Champion Bradl an. Der Deutsche nutzt die Pause zwischen den Rennen in Brünn und San Marino, um die neu entwickelten Bridgestone-Reifen zu testen und seine Probleme mit dem Hinterrad-Grip zu beheben.

Weiterlesen