Stefan Bradl hat die Top Ten beim Qualifying zum Großen Preis von Portugal verpasst und muss sich erstmals in dieser Saison mit der vierten Startreihe begnügen.

Nachdem der LCR-Honda-Pilot in den ersten beiden Rennen noch jeweils von der neunten Position gestartet war, reichte es auf dem Circuito do Estoril nur zu Rang elf (Rennen am Sonntag ab 13.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Die Pole-Position sicherte sich Repsol-Honda-Fahrer Casey Stoner vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa und Cal Crutchlow auf der Tech-3-Yamaha. WM-Leader Jorge Lorenzo (Werks-Yamaha) kam nicht über Platz vier hinaus.

Die Top Ten komplettierten Ben Spies, Alvaro Bautista, Andrea Dovizioso, Hector Barbera, Valentino Rossi und Nicky Hayden.

Eine Schrecksekunde gab es knapp zwölf Minuten vor Schluss: Randy de Puniet stürzte vor Kurve vier und rutschte von hinten in den langsam fahrenden Colin Edwards, der unglücklich auf die Schulter fiel.

Der Crash sorgte für eine viertelstündige Unterbrechung der Session. Über den Gesundheitszustand von Edwards wurde zunächst nichts bekannt.

Weiterlesen