Fahren Marc Marquez, Jorge Lorenzo und Co. bereits in der Saison 2014 in Brasilien? © Andy Glänzel

Die Reihenfolge der Überseerennen im Oktober ändert sich - Jerez fix, Durchführung des Rennens in Brasilien wackelt weiterhin und wird im Januar entschieden

Nachdem die FIM vor einigen Wochen den provisorischen Kalender der MotoGP für die kommende Saison präsentierte, gibt es nun einige Änderungen. Die drei Überseerennen im Oktober werden in einer anderen Reihe stattfinden. Japan macht am 12. Oktober den Anfang. Eine Woche nach dem Rennen auf dem Twin Ring in Motegi geht es in Australien weiter. Den Abschluss der drei aufeinanderfolgenden Rennen bildet das Wochenende auf dem Sepang International Circuit.

Bestätigt wurde das Rennen in Jerez. Neben den Wochenenden in Aragon, Barcelona und Valencia ist Jerez das vierte Rennen auf spanischem Boden. Die Betreiber des Circuito de Jerez stecken momentan in finanziellen Schwierigkeiten. Aus diesem Grund war die Austragung des Grand Prix nicht sicher. Jerez wird laut der jüngsten Version des provisorischen Kalenders wie in den vergangenen Jahren das erste Saisonrennen in Europa sein.

Ein Fragezeichen steht momentan hinter dem Event in Brasilien. Die südamerikanischen Fans freuen sich auf die Rennen in Argentinien (Termas de Rio Hondo, 27. April) und Brasilien (Brasilia, 28. September). Offen ist, ob die brasilianische Regierung die Gelder genehmigt, die nötig sind, um die Strecke umzubauen. Sollte die Brasilien-Rückkehr auf die Saison 2015 verschoben werden, droht ein weiteres Update des Kalenders.

Weiterlesen