Jack Miller ließ ein spanisches Trio hinter sich
Jack Miller fährt seinen insgesamt dritten Moto3-Sieg heraus © getty

Motorrad-Pilot Philipp Öttl (Ainring) hat sich beim fünften Saisonlauf der Moto3-WM in Le Mans seinen zweiten Punkt gesichert.

Der 18 Jahre alte Kalex-Fahrer belegte beim dritten Saisonsieg von Jack Miller Rang 15. Öttls Markenkollege Luca Grünwald (Waldkraiburg) erreichte auf Platz 18 sein bestes Saisonergebnis.

Miller hielt dabei den Angriffen der vor allem auf der Geraden überlegenen Honda-Piloten stand und eroberte sich die Führung jedes Mal in den Schikanen zurück.

In der Gesamtwertung baute der Australier (104 Punkte), der von Position zwei ins Rennen gegangen war und bereits die Rennen in Katar und den USA gewonnen hatte, seinen Vorsprung auf nun 30 Punkte auf den Italiener Romano Fenati (74) aus.

Fenati musste seine KTM-Maschine in Le Mans wegen eines technischen Defekts kurz vor Ende des Rennens abstellen und ging leer aus.

Weiterlesen