Jonas Folger hat sich beim letzten Grand Prix des Jahres die Pole-Position gesichert (Rennen So., ab 10.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und ab 13 Uhr im TV auf SPORT1).

Der Aspar-Pilot fuhr im Valencia-Qualifying nach Ablauf der Zeit in 1:41,263 Minuten seine schnellste Runde und geht vor Miguel Oliveira und Luis Salom ins Rennen.

Sandro Cortese verpasste die erste Startreihe nur knapp. Der neue Weltmeister nimmt sein letztes Moto3-Rennen von Platz vier aus in Angriff, ehe er nächstes Jahr in die Moto2 wechselt.

Luca Amato wurde 20., Philipp Öttl 26., Toni Finsterbusch landete auf Rang 27.

Weiterlesen