Moto3-Pilot Jonas Folger hat beim Mapfre-Aspar-Team einen neuen Teamkollegen bekommen.

Stammfahrer Hector Faubel wird ab sofort vom Deutschen Luca Amato auf der Kalex-KTM ersetzt.

Auch Folger übernahm erst während der Saison für Alberto Moncayo bei Aspar. "Unseren Geldgebern aus Spanien sind zwei schnelle Deutsche lieber als zwei langsame Spanier", erklärte Aspar-Sportdirektor Gino Borsoi unverblümt.

Amato erreichte vor rund vier Wochen das Mindestalter von 16 Jahren und wird beim Grand-Prix-Debüt in Aragon die Startnummer 29 erhalten.

Weiterlesen