Marcel Schrötter hat sich beim Sturz in Mugello am Arm verletzt © FGlaenzel

Marcel Schrötter kann nun doch beim 3. Freien Training (10.50 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVE-TIMING) an den Start gehen. Der Moto2-Pilot bekam im Medical Center eine Spritze in den Arm und ist fit.

Der 21-Jährige hatte im verregneten 2. Freien Training zum Italien-GP in Mugello für eine Schrecksekunde gesorgt und sich dabei am Arm verletzt.

Nach einer ersten Untersuchung gab es schon kurz nach Ende des Trainings Entwarnung. Ein Bruch des Schlüsselbeins konnte ausgeschlossen werden.

Schrötter (Tech 3) war bei einem Highsider heftig abgefolgen und auf die Schulter geknallt. Nach dem Sturz hielt er sich den rechten Arm.

Nach Platz 10 am Vormittag war Schrötter mit Rang 21 aber immer noch bester Deutscher.

[tweet url="//twitter.com/MotoGP/statuses/472371697757487104"]

Sandro Cortese und Jonas Folger hatten in der zweite Session große Probleme und konnten den starken Eindruck vom Vormittag nicht bestätigen.

Nachdem zuvor die MotoGP-Fahrer kaum Runden absolvieren konnten, kämpften auch die Kollegen in der Moto2 mit den widrigen Bedingungen.

Folger (Arguinano + Gines Racing) landete nach Platz 4 am Vormittag auf der besten seiner sieben Nachmittags-Runden nur auf dem 25. Platz.

Noch schwerer hatte es Cortese (Dynavolt Intact GP), der nur drei Runden fuhr und von Platz 2 auf den 34. und damit letzten Rang zurückfiel.

Schnellster im Regen von Mugello war Randy Krummenacher (Ioda Racing Project), der WM-Führenden Esteve Rabat (Marc VDS Racing Team) fuhr sechs Runden und wurde letztlich 13..

LIVE: Die MotoGP im TV auf SPORT1 und SPORT1+

[kaltura id="0_b62pt9md" class="full_size" title="Pedrosa und Dovizioso hei auf neuen Speedrekord in Mugello"]

Weiterlesen