Jonas Folger fährt seine erste Saison in der Moto2 © getty

Jonas Folger hat die Konkurrenz geschockt und das Qualifying der Moto2-Klasse in Le Mans gewonnen. Damit startet er in der zweithöchsten Klasse zum ersten Mal überhaupt von der ersten Startposition.

Der Kalex-Pilot distanzierte den WM-Führenden Esteve Rabat um 4 Tausendstelsekunden.

Luis Salom komplettierte die erste Startreihe für das Rennen am Sonntag, dahinter landeten Mika Kallio und Tom Lüthi.

Sandro Cortese lag lange gut im Rennen, fast gleichauf mit Folger, hielt am Ende aber nicht mehr mit und kam als Neunter zurück in die Box. Marcel Schrötter wurde 17.

Im dritten Freien Training am Vormittag hatte Folger seinen guten Eindruck vom letzten Rennen in Jerez bestätigt und sich Platz drei geschnappt.

Der Jerez-Dritte steuerte am Ende bis auf 0,251 Sekunden an die Bestzeit heran.

WM-Spitzenreiter Esteve Rabat bewies seine Klasse und fuhr mit 1:37,748 Minuten die schnellste Runde. 0,190 Sekunden dahinter kam Maverick Vinales auf Platz zwei.

Sandro Cortese dagegen hielt nicht ganz mit der Spitze mit und landete 0,808 Sekunden zurück auf Rang zwölf.

Für Marcel Schrötter war das Freie Training nach einem Sturz früh gelaufen, er musste seine Tech 3 zur Sicherheit abstellen und die Konkurrent davonziehen lassen. Letztlich wurde er bis auf Platz 28 durchgereicht.

Weiterlesen