Trotz eines Sturzes kurz vor Ende des Qualifyings von Australien ist Sandro Cortese auf Start-Position sieben gefahren und startet im Rennen aus dritten Startreihe.

In einem von vielen Stürzen geprägten Qualifying auf Phillip Island fuhr Marcel Schrötter auf Platz 18. Der 20-Jährige Kalex-Pilot hatte im ersten Training mit einem heftigen Überschlag für einen Schreckmoment gesorgt.

Die Pole-Position sicherte sich der Spanier Pol Espagaro. Der Zweite der WM-Gesamtwertung fuhr seine schnellste Runde in 1:32,340 Minuten und war damit gerade einmal eine Hundertstelsekunde schneller war als sein Landsmann Esteve Rabat auf Position zwei.

Der WM-Führende Scott Redding musste nach einem schweren Sturz das Qualifying vorzeitig beenden und Start für das Rennen absagen. Der Brite verlor auf einer Gerade die Kontrolle über seine Kalex-Maschine und prallte im Kiesbett böse auf. Der 20 Jahre alte Kalex-Pilot zog sich einen Bruch des linken Handgelenks zu und soll noch am Samstagabend in Richmond operiert werden.

Scott Redding droht damit der Verlust der WM-Führung. In der WM-Gesamtwertung liegt der Brite nach 14 von 17 Läufen mit 224 Punkten vor dem Ple-Setter Espergaro.

Das Qualifying musste schon 16:43 Minuten vor Schluss nach einen schweren Sturz von Thitipong Warokorn kurzzeitig unterbrochen werden.

Der thailändische Teamkollege von Redding war in einer Linkskurve von der Strecke abgekommen und frontal in einen Reifenstapel gestürzt. Der 24-Jährige verletzte sich an Arm und Schulter und musste in das Medical Center der Strecke gebracht werden.

Weiterlesen