Sandro Cortese und Marcel Schrötter haben im dritten Freien Training zum Großen Preis von Tschechien die vorderen Plätze klar verpasst.

Cortese wurde mit seiner persönlich schnellsten Runde von 2:03,575 Minuten am Ende 14., Marcel Schrötter musste sich mit Platz 17 begnügen.

Die Bestzeit schnappte sich der Japaner Takaaki Nakagami in 2:02,438 Minuten, der damit auch beim Qualifying (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) zu den Favoriten auf die Pole Position zählt.

Der Schweizer Tom Lüthi fuhr auf einen starken zweiten Platz, Dritter wurde Esteve Rabat aus Spanien.

Weiterlesen