Danny Kent wird Tech 3 am Ende der Saison 2013 verlassen © Tech 3

Statt des Briten Danny Kent wird 2014 Alex Marinelarena an der Seite von Marcel Schrötter für Tech 3 in der Moto2-Weltmeisterschaft antreten

Das Personal-Karussell bei Tech 3 in der Moto2 dreht sich dieser Tage mit rasanter Geschwindigkeit. Nachdem das französische Team vor einer Woche die Verpflichtung von Marcel Schrötter für die Moto2-Saison 2014 bekanntgegeben hatte, vermeldet das Team nun eine weitere Personalie. An der Seite von Schrötter wird im nächsten Jahr nicht der bisherige Fahrer des Teams Danny Kent, sondern der Spanier Alex Marinelarena fahren.

Noch vor sieben Tagen war Kent als nächstjähriger Teamkollege von Schrötter genannte worden, doch im Verlauf der Woche einigten sich der Brite und das Team darauf, den bestehenden Vertrag am Ende der Saison 2013 aufzulösen. Kent fährt nach seinem Aufstieg aus der Moto3 in diesem Jahr seine erste Moto2-Saison für Tech 3. Dabei blieb der Vierte der Moto3-WM 2012 aber hinter den Erwartungen zurück.

In 13 Rennen fuhr Kent nur drei Mal in die Punkte, bestes Resultat des 20-Jährigen war bisher ein zwölfter Platz beim Rennen in Brünn. 2014 wolle sich Kent laut Mitteilung des Teams nun "eine neue Herausforderung" suchen. "Also Jungs, es wurde veröffentlicht, dass ich das Tech-3-Moto2-Team Ende diesen Jahres verlassen werde", schreibt Kent auf 'Twitter'. "Ich hoffe auf ein paar gute Ergebnisse bis zum Ende des Jahres. Danke an das Team! Ich habe mehrere Angebote im GP-Fahrerlager, hoffentlich gibt es bald Neuigkeiten bezüglich meiner Zukunft! Danke für eure Unterstützung!"

Seinen Platz auf dem Mistral 610 genannten Eigenbau des Teams übernimmt ab 2014 Marinelarena. Der Spanier, der am heutigen Samstag 21 Jahre alt wird, ging bisher bei fünf Moto2-Rennen an den Start und gewann am vergangenen Wochenende beim Großen Preis von Aragonien in Alcaniz als 14. die ersten beiden WM-Punkte seiner Karriere. Zudem ist Marinelarena mit drei Saisonsiegen derzeit Zweiter der spanischen Moto2-Meisterschaft.

Weiterlesen