Sandro Cortese verpasste die erste Startreihe in Tschechien nur knapp © FGlaenzel

Der Moto2-Rookie setzt im Qualifying von Brünn ein Highlight und holt sich Startplatz fünf - Folgt am Sonntag ein Top-10-Ergebnis?

Im Qualifying für den Grand Prix der Tschechischen Republik in Brünn fuhr Sandro Cortese auf den fünften Startplatz. Kontinuierlich hatet Cortese mit seiner Crew vom Intact-Team auf das Qualifying hingearbeitet. Der Reifenpoker übers Wochenende ging auf und der Moto3-Weltmeister konnte mit Platz fünf sein bislang bestes Qualifying-Ergebnis in der Moto2 holen. Mit seiner Rundenzeit von 2:02.667 Minuten war der Kalex-Pilot nur 0,465 Sekunden von der Pole-Position entfernt, zu Startplatz zwei fehlten lediglich 68 Tausendstel.

"Ich freue mich riesig. Es war bislang ein super Wochenende für uns", bemerkt Cortese. "Wir haben schon in Indy große Fortschritte gemacht und jetzt im Qualifying so ein Top-Ergebnis zu erzielen, ist echt super. Ich freue mich schon sehr auf das Rennen morgen. Ich denke, dass vieles möglich ist. Trotzdem sollten wir nicht zu übermotiviert sein. Aber ich glaube, dass morgen einige Punkte drin sind."

"Natürlich sind wir alle zufrieden", stellt Teamchef Jürgen Lingg fest. "Das war ein Highlight, auch wenn es nur ein Training war. Sandro hat mal wieder sein Potenzial gezeigt. Wir waren uns vorher schon relativ sicher, dass das Qualifying ganz gut werden könnte. Dass das Freie Training nicht ganz so gut laufen würde, war abzusehen, weil wir Reifen gespart und auch einige Dinge für das Qualifying ausprobiert haben. Und das hat sich jetzt natürlich ausgezahlt. Sandro hat außerdem richtig viel Vertrauen mittlerweile. Er macht das echt gut."

"Ich hoffe, dass er morgen so lange wie möglich im Spitzenpulk mitfahren kann. Über die Renndistanz wird das sicherlich nicht einfach, aber wenn es ihm gelingt, eine Weile dabeizubleiben, dann denke ich, können wir sogar ein Top-10-Ergebnis erwarten. Aber wie gesagt, heute ist Training und morgen ist erst das Rennen. Aber es ist mit Sicherheit einiges drin und Punkte erwarten wir uns in jedem Fall", so Lingg.

Weiterlesen