Randy Krummenacher wird im kommenden Jahr bei Technomag fahren © RACE-PRESS.com

Randy Krummenacher wird in der kommenden Saison Teamkollege von Dominique Aegerter im Technomag-CIP-Team - Zwei Schweizer greifen auf Suter an

Die Moto2-Karriere von Randy Krummenacher geht im kommenden Jahr weiter. Der Schweizer wird 2013 neuer Teamkollege von Dominique Aegerter im Technomag-CIP-Team. Damit gibt es eine reine Schweizer Fahrerpaarung. Für Krummenacher bedeutet das auch einen Umstieg auf ein anderes Motorrad. Im Grand-Prix-Team Switzerland ist der 22-Jährige eine Kalex gefahren. Das Technomag-Team setzt seit 2010 auf Suter. Das Schweizer "Nationalteam" ist damit perfekt. Die laufende Saison ist für Krummenacher nicht nach Wunsch verlaufen. Platz acht in Barcelona ist sein bestes Resultat. Seit Mugello hat er es nicht mehr in die Punkteränge geschafft.

Zudem ist Krummenacher verletzt und kann nicht in Aragon starten. Er wird von seinem Landsmann Jesko Raffin vertreten. Krummenachers doppelter Bruch am äußeren Mittelfußknochen rechts ist komplizierter als zunächst angenommen. Bei einer Belastung des Fußes würde eine Sehne den Heilungsprozess der Bruchstelle empfindlich verlangsamen. Nach eingehender Diagnose des Vertrauensarztes des Zürcher Oberländers wurde von einer Operation abgeraten und eine vollkommene Ruhestellung des Fußes verordnet.

Er plant seine Rückkehr Mitte Oktober in Japan. Die Weichen für die Zukunft sind nun gestellt, denn Krummenacher musste sich ein neues Team suchen. Marco A. Rodrigo, der Teamchef der Switzerland-Mannschaft, entschied nach Brünn, dass er das Team zu Saisonende aus der Motorrad-WM zurückziehen wird. Er bleibt aber als persönlicher Sponsor von Raffin und Luis Salom engagiert.

Weiterlesen