[kaltura id="0_jfpj7y7k" class="full_size" title=""]

Der Finne Jari-Matti Latvala hat zum ersten Mal die Rallye Argentinien gewonnen und die imposante Dominanz von VW fortgesetzt.

Nach einem packenden Duell der Polos über drei Tage setzte sich der VW-Pilot am Sonntag mit 1:27 Minuten Vorsprung vor seinem Markenkollegen Sebastien Ogier aus Frankreich durch und feierte damit beim 5. WM-Lauf seinen zweiten Saisonsieg nach dem Triumph in Schweden sowie den zehnten Erfolg seiner Karriere.

Für VW war es saisonübergreifend bereits der neunte Sieg in Folge.

Als Dritter komplettierte der Citroen-Pilot Kris Meeke (Schottland) das Podium.

"Es war ein fantastisches Wochenende! Diese Rallye war in der Vergangenheit nicht einfach für mich. Nicht im Traum hätte ich gedacht, hier zu gewinnen", sagte der 29-jährige Latvala: "Das ist wirklich etwas Besonderes."

In der Gesamtwertung bleibt Ogier mit 112 Punkten und 24 Zählern Vorsprung auf Latvala an der Spitze.

Hier gibts alles zum Motorsport

[kaltura id="0_h2q0k7th" class="full_size" title="EXKLUSIV Latvala Ogier und Meeke im SPORT1 Interview"]

Weiterlesen