In jngster Vergangenheit fuhr Hayden Paddon meist einen Skoda Fabia S2000 © xpbimages.com

Der Neuseeländer Hayden Paddon sitzt bei der Rallye Spanien zum ersten Mal am Steuer eines Ford WRC-Boliden - Der 26-Jährige will sein Talent zeigen

Bei der Rallye Spanien feiert Hayden Paddon sein Debüt in einem WRC-Fahrzeug. Der Neuseeländer machte sich im Jahr 2009 einen Namen, als er souverän Produktionswagen-Weltmeister wurde. Damals feierte er vier Klassensiege in Folge. Paddons Karriere geriet anschließend etwas ins Stocken. 2012 feierte er zwei SWRC-Siege, doch es gab auch Rückschläge. In diesem Jahr startete der 26-Jährigr verschiedene einzelne Läufe, darunter in Finnland und Deutschland in der WRC2-Klasse.

Nun erhält er von M-Sport die Chance, sein Talent im Ford Fiesta RS WRC zu zeigen. "Es wird sicher eine aufregende Rallye für uns. Es ist unglaublich die Möglichkeit zu haben, erstmals ein World-Rally-Car im Wettbewerb zu fahren. Natürlich erzeugt das viel Druck, aber wir wollen den bestmöglichen Job machen", sagt Paddon. "John (Kennard, Co-Pilot; Anm. d. Red.) und ich sind glücklicherweise schon einige Male in Spanien gefahren."

"Wir arbeiten am Aufschrieb und versuchen uns so gut wie möglich vorzubereiten. Generell ist der Wechsel von Asphalt auf Schotter eine große Herausforderung für die Fahrer, denn man muss seinen Fahrstil sehr schnell anpassen. Ich muss mich zum Beispiel in wenigen Stunden vom Rechtsbremsen auf Linksbremsen umstellen. Abgesehen davon werden wir am kommenden Wochenende die Möglichkeit haben, unser Können auf beiden Straßenoberflächen zeigen zu können."

Weiterlesen