Der Schweden-Sieg über Sebastien Loeb sticht für Sebastien Ogier heraus © Volkswagen

Bei den acht bisherigen Läufen der WRC-Saison stand Volkswagen-Pilot Sebastien Ogier fünfmal ganz oben auf dem Treppchen - Einer dieser Siege sticht aber heraus

Die Rallye Finnland in der vergangenen Woche markierte den achten von 13 Läufen der WRC-Saison 2013. Bereits zum fünften Mal stand Sebastien Ogier ganz oben auf dem Siegerpodest. Der Franzose in Diensten des Volkswagen-Werksteams machte damit einen großen Schritt in Richtung WM-Titel.

Mit aktuell 90 Punkten Vorsprung auf Thierry Neuville (M-Sport-Ford) und seinen eigenen Volkswagen-Teamkollegen Jari-Matti Latvala kann sich Ogier bei aus seiner Sicht optimalem Verlauf der Dinge schon bei der anstehenden Rallye Deutschland (22. bis 25. August) zum Weltmeister küren.

Bevor es soweit ist, zieht der designierte Nachfolger von WRC-Dauerchampion Sebastien Loeb eine Zwischenbilanz seiner persönlichen Saison 2013. So bezeichnet Ogier den Finnland-Sieg als "mit Sicherheit einen meiner beste Siege". In Reihen seiner fünf gesammelten Saisonsiege sticht für den Franzosen aber ein anderer heraus.

"In Schweden war der Kampf noch enger", blickt Ogier auf seinen ersten Sieg für Volkswagen und gleichzeitig ersten WRC-Triumph für den Hersteller aus Wolfsburg zurück. Mehr noch: Anders als die Siege in Mexiko, Portugal, Italien und Finnland fuhr Ogier jenen in Schweden im direkten Duell mit Loeb heraus: "Nach der Rallye dort hatte ich das Gefühl, dass ich wirklich eine perfekte Rallye gefahren bin. Loeb war nicht weit hinter mir und machte ordentlich Druck. Wenn man sich die letzten Etappen anschaut, dann waren wir manchmal fast eine halbe Sekunde pro Kilometer schneller als alle anderen. Wir waren wirklich die ganze Zeit in einem verrückten Rhythmus."

Zwar freut sich Ogier darüber, als erst vierter Nicht-Skandinavier nach Carlos Sainz, Didier Auriol und Loeb die Rallye Finnland gewonnen zu haben. "Ich denke aber, dass Schweden bisher die beste Rallye der Saison war", unterstreicht der Volkswagen-Pilot die Wichtigkeit seines ersten Saisonsieges. In der Geschichte der Rallye Schweden gelang es vor Ogier nur Loeb, die Skandinavier zu besiegen.

Weiterlesen