Pirelli steigt 2014 als Reifenlieferant in die Rallye-Weltmeisterschaft ein © Pirelli

Pirelli wird ab dem kommenden Jahr wieder Reifen für die Rallye-Weltmeisterschaft liefern - Michelin, Hankook und DMACK setzen ihr Engagement fort

Der italienische Reifenhersteller Pirelli, der in der Formel 1 in dieser Saison im Kreuzfeuer der Kritik steht, wird im kommenden Jahr wieder in die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zurückkehren. Das gab der Automobilweltverband FIA bekannt. "Die FIA freut sich zu bestätigen, dass vier Hersteller als Reifenlieferanten für die Rallye-Weltmeisterschaft 2014 zugelassen wurden. DMACK, Hankook und Michelin setzten ihr Engagement fort, hinzu kommt in der nächsten Saison Pirelli", heißt es in einer Mitteilung der FIA.

Pirelli war bis Ende 2010 in der Rallye-Weltmeisterschaft engagiert, hatte sich dann aber wegen des Formel-1-Einstiegs zurückgezogen. Derzeit werden die meisten WRC-Teams von Michelin ausgestattet, einige Fahrer beziehen ihre Reifen vom britisch-chinesischen Hersteller DMACK. Hankook ist seit dieser Saison Exklusiv-Ausrüster der JWRC.

"Wir freuen uns sehr, dass wir im kommenden Jahr einen Wettbewerb zwischen vier Herstellern sehen werden, wovon drei bereits unsere Meisterschaft unterstützen", sagt FIA-Rallye-Direktor Jarmo Mahonen. "Die Rückkehr von Pirelli ist ebenfalls sehr positiv. Gemeinsam werden diese vier Marken eine großartige Plattform für einen offenen Wettbewerb bieten und den Wettbewerbern eine breite Auswahl anbieten."

Weiterlesen