Die Rallye Italien präsentiert sich 2013 in neuem Gewand © xpbimages.com

Drei statt vier Tage: Das Programm der Rallye Italien wird in diesem Jahr gestrafft - Am Freitagabend zwei Wertungsprüfungen bei Dunkelheit

Die Rallye Italien, die vom 20. bis 22. Juni 2013 auf der Mittelmeerinsel Sardinien stattfinden wird, präsentiert in diesem Jahr ein neues Veranstaltungsprogramm. Die Rallye wurde um einen Tag gekürzt und endet nun schon am Samstagabend. Außerdem werden einige neue Strecken ins Programm aufgenommen. Unter anderem wird Sassari, die zweitgrößte Stadt Siziliens, angesteuert. Das Zentrum der Rallye mit dem Servicepark wird sich erneut im Hafen Olbias befinden.

Nach der Qualifying-Stage, die am Donnerstagvormittag ausgefahren wird, findet am Mittag im Servicepark die Startnummernwahl statt. Am Abend rollen die Fahrzeuge dann in der historischen Altstadt von Sassari beim inoffiziellen Start über die Rampe. Am Freitagvormittag startet die Rallye in Olbia und führt die Piloten auf drei Wertungsprüfungen (WP) bis zum Service in Sassari. Am Nachmittag erreicht der Rallye-Tross nach drei weiteren WP Castelsardo an der Nordküste Sardiniens. Später stehen zwei WP bei Dunkelheit auf dem Programm.

Am Samstag finden die Prüfungen in der Gegend rund um Monte Acuto und Gallura statt. Ziel ist am Samstagabend Porto Cervo di Arzachena. Die 19,31 Kilometer lange "Monte Olia", die als erste WP am Samstagnachmittag gefahren wird, wird als Power Stage gewertet. Die Rallye Italien umfasst weiterhin 16 WP, mit 304,7-WP-Kilometern müssen die Piloten nur einen Kilometer weniger als im Jahr 2012 zurücklegen.

Weiterlesen