Gerhard Ungar ist nicht mehr Chef des DTM-Teams Mercedes HWA.

Vier Tage nach dem enttäuschenden Start in die neue Saison gab der Aufsichtsrat der HWA AG die Trennung von seinem Vorstandsvorsitzenden bekannt.

Ungar hat über 26 Jahre für AMG und HWA gearbeitet.

"Gerhard Ungar hat das DTM-Engagement von Mercedes-Benz durch seine Erfolge maßgeblich mitgeprägt", sagte Toto Wolff, Leiter Mercedes-Benz Motorsport:

"In verschiedenen technischen Leitungsfunktionen schaffte er die Voraussetzungen für den Gewinn von bislang zehn Fahrer- und neun Herstellertiteln. Unser DTM-Programm läuft in dieser Saison wie geplant weiter."

Eine Neubesetzung werde es erst "nach einer umfangreichen Analyse der augenblicklichen Situation" geben.

Gerhard Ungar hatte das Unternehmen HWA seit 2009 als Alleinvorstand geleitet und war drei Jahre später Vorstandsvorsitzender geworden.

Seine bisherigen Aufgaben werden bis auf weiteres von Vorstand Ulrich Fritz übernommen.

Beim Rennen in Hockenheim war Mercedes am Sonntag komplett ohne Punkte geblieben.

Hier gibt es alles zum Motorsport

Weiterlesen