Marco Wittmann feiert in Österreich seinen dritten Sieg
Marco Wittmann siegte vor Mattias Ekström © getty

BMW-Pilot Marco Wittmann hat den Saisonauftakt der DTM in Hockenheim gewonnen und damit seinen ersten Sieg in der Tourenwagenserie gefeiert.

Der 24-Jährige setzte sich am Sonntag vor dem früheren Champion Mattias Ekström (Schweden) und dem Franzosen Adrien Tambay (beide Audi) durch und bescherte BMW damit saisonübergreifend den vierten Sieg in Folge.

"Wir haben im Winter sehr, sehr hart gearbeitet", sagte Wittmann nach dem ingesamt 60. DTM-Sieg für BMW in der ARD: "Ich bin unheimlich glücklich, unheimlich dankbar.

Titelverteidiger Mike Rockenfeller fuhr im Audi dank einer starken Strategie vom zehnten Startplatz auf Rang vier vor. Der frühere Formel-1-Pilot Timo Glock (BMW) wurde guter Fünfter vor Ex-Champion Bruno Spengler (Kanada/BMW).

Für Mercedes brachte nach dem schwächsten Qualifying der eigenen DTM-Geschichte auch das Rennen keine Besserung.

Pascal Wehrlein wurde als bester Stern-Pilot Elfter vor dem zweimaligen Champion Gary Paffett (England). Die prominenten Neuzugänge mit Formel-1-Vergangenheit, Paul di Resta (Schottland) und Witali Petrow (Russland), erlebten auf den Rängen 14 und 17 ebenfalls einen enttäuschenden Auftakt.

"Der Spaß hielt sich in Grenzen, es stimmte hinten und vorne nicht", sagte daher Wolfgang Schattling, Leiter der DTM-Organisation bei Mercedes: "Das beherrschende Gefühl ist Enttäuschung. Wir müssen jetzt ganz hart arbeiten, um uns zu verbessern."

Das zweite Rennen der Saison, in der erstmals in der Geschichte der Serie sieben aktuelle und ehemalige Titelträger am Start sind, steigt am 18. Mai in Oschersleben.

Hier gibt es alles zum Motorsport

Weiterlesen