Audi-Pilot Mike Rockenfeller (Neuwied) hat beim siebten Saisonlauf der DTM am Nürburgring einen weiteren großen Schritt in Richtung seines ersten Meistertitels gemacht.

Der 29 Jahre alte Gesamt-Spitzenreiter holte bei einem chaotischen Regenrennen in der Eifel trotz Startplatz elf noch den vierten Platz.

Seinen ersten DTM-Sieg sicherte sich Mercedes-Pilot Robert Wickens (Kanada) vor Augusto Farfus (Brasilien) im BMW und Christian Vietoris (Gönnersdorf/Mercedes).

Nach dem siebten von zehn Rennen hat Rockenfeller in der Gesamtwertung mit 106 Punkten bereits 35 Zähler Vorsprung auf Vietoris (71), Wickens ist mit 70 Zählern Gesamtdritter.

Titelverteidiger Bruno Spengler (Kanada/BMW/67), der als 14. nicht in die Punkte fuhr, ist nur Vierter des Klassements.

Der englische Vizemeister Gary Paffett (Mercedes) wurde am Sonntag nur 17. gleich vor dem früheren Formel-1-Piloten Timo Glock (Wersau/BMW).

Weiterlesen