Mit einem Junior-Team nach Vorbild von Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger komplettiert Mercedes den Fahrerkader für die neue Saison in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft.

Gemeinsam mit dem 22-jährigen Christian Vietoris aus Gönnersdorf, der in seine zweite DTM-Saison geht, werden der Spanier Roberto Merhi (20) und der Kanadier Robert Wickens (22) für die Stuttgarter auf Punktejagd gehen.

Damit ist das insgesamt 22-köpfige Fahrerfeld für die am 29. April in Hockenheim beginnende DTM-Saison komplett.

Neben den acht Mercedes setzt auch Audi acht Autos ein, Rückkehrer BMW kommt mit sechs Fahrern, darunter der von Audi gekommene Titelverteidiger Martin Tomczyk und der von Mercedes verpflichtete Kanadier Bruno Spengler.

"Junge Talente zu unterstützen, hat bei Mercedes-Benz Tradition", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug. Vietoris hat aus seiner Debüt-Saison 2011 schon einen fünften Platz in Oschersleben zu Buche stehen.

Merhi kommt mit der Empfehlung des Meistertitels der Formel-3-Euroserie in die DTM, Wickens war 2011 Meister der Formel Renault 3,5.

Schumacher, Frentzen und Wendlinger waren Anfang der 90er Jahre als Junior-Team der Stuttgarter vor allem in der Gruppe C unterwegs und wurden unter anderem von Routiniers wie Jochen Mass angeleitet.

Alle drei schafften später den Sprung in die Formel 1, in der Schumacher mit 91 GP-Siegen und sieben WM-Titel zum erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte der Königsklasse wurde.

"Ich kann mich noch gut an die Anfangsphase meiner Karriere erinnern und wie viel mir die Zeit im Mercedes-Benz Junior Team auf und neben der Strecke gebracht hat, sowohl beim professionellen Umgang mit den Medien als auch bei der Zusammenarbeit mit den Ingenieuren", sagte Schumacher, der zum Abschluss seiner Karriere für Mercedes in der Formel 1 unterwegs ist:

"Ich bin gespannt darauf, wie sich Christian, Roberto und Robert entwickeln werden."

Weiterlesen