Der Kenianer Nicholas Chelimo hat den 17. Köln-Marathon gewonnen.

Chelimo setzte sich in 2:09:45 Stunden vor seinen Landsleuten Henry Chirchir (2:09:54) und Duncan Koech (2: 10:10) durch.

Bester Deutscher war Fabian Rahn (Köln) als Zwölfter in 2:33:41.

Das Frauen-Rennen gewann die Kenianerin Janet Rono in 2: 28:36 Stunden, Susanne Gölz (Stühlingen) wurde in 2:50:05 Vierte.

Auf der neuen, kurvenreicheren Strecke rund um den Kölner Dom gerieten die Streckenrekorde der Kenianer Alfred Kering (2:07:37) und Helen Kirop (2:25:34) erwartungsgemäß nicht in Gefahr.

Insgesamt rund 28.000 Läufer waren in Köln am Start.

Weiterlesen