Josh Angulo von den Kapverden hat beim 30. Windsurf-Weltcup vor Sylt die Führung im Slalomwettbewerb übernommen.

Bei bestem Wetter und mehr als vier Windstärken sicherte sich Angulo auf der dritten Wettfahrt den ersten Platz und ließ einen zweiten Rang auf dem vierten Umlauf folgen. Weltmeister Antoine Albeau (Frankreich) belegt den dritten Platz und nimmt damit Kurs auf seinen 21. WM-Titel.

Als bester deutscher Starter liegt Gunnar Asmussen (Flensburg) als 22., Sebastian Kördel (Radolfzell) liegt auf Rang 23.

Der Auftritt des zweimaligen Waveriding-Weltmeisters Philip Köster wird erst am kommenden Wochenende erwartet.

Laut Wettervorhersage soll der Wind bis dahin nicht nur an Stärke zunehmen, sondern auch in Richtung Westen drehen, was perfekte Bedingungen für das Wellenreiten bedeuten würde.

Köster (19) will vor Sylt seine Ausnahmestellung bestätigen und einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung machen.

Den angepeilten Titel-Hattrick im Wellenreiten kann der Weltranglistenerste auf der Nordseeinsel allerdings noch nicht perfekt machen.

Weil der Dachverband der professionellen Windsurfer (PWA) kurzfristig noch einen zusätzlichen Termin im Dezember auf Maui in den Kalender aufgenommen hat, muss Köster die mögliche Siegesparty auf jeden Fall verschieben.

Weiterlesen