Jana Berezko-Marggrander hat am ersten Tag der Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik einen guten Einstand gefeiert.

Die 17-jährige Mehrkampf-Meisterin liegt nach fehlerfreien Übungen mit dem Ball (16,80 Punkte) und dem Reifen (16,50) nach zwei von vier Wettbewerben des Vierkampfs auf Platz 13.

Am Donnerstag folgen die Übungen mit dem Band und den Keulen, die besten 24 erreichen das Finale.

Laura Jung muss dagegen um den Einzug ins Finale zittern.

Die zehnmalige deutsche Meisterin liegt nach zwei Geräteverlusten in der Reifenübung und Punktabzügen zur Halbzeit nur auf Rang 29.

Die ersten Titel sicherten sich die Ukrainerin Ganna Risatdinowata mit dem Ball und die Russin Margarita Mamun mit dem Reifen.

Weiterlesen