In Abwesenheit von Präsident Thomas Bach wird Generaldirektor Michael Vesper den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) am Montag in der Sondersitzung des Sportausschusses des Deutschen Bundestages vertreten.

Auf der Tagesordnung steht der Abschlussbericht der Studie "Doping in Deutschland von 1950 bis heute", die jüngst für viel Wirbel gesorgt hatte.

"Wir haben die Studie initiiert und erhoffen uns von der Sitzung einen ersten Schritt zu deren Auswertung", sagte Vesper und fügte an: "Ich bin auf die Darstellung der beiden Forschungsgruppen gespannt."

DOSB-Präsident Bach nimmt wie erwartet nicht an der Sondersitzung teil, da er bereits am Samstag nach Buenos Aires fliegt.

Dort hofft der frühere Fechter am 10. September zum neuen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gewählt zu werden.

Hier gibt's alle Mehrsport-News

Weiterlesen