Zum Abschluss der Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf haben Alexander Nobis (Berlin), Stefan Kollner und Fabian Liebig (beide Potsdam) das Podest in der Staffel klar verpasst.

Das deutsche Trio kam mit 5872 Punkten beim Sieg der Ungarn (6148) auf Platz neun. Silber holte China (6118), Bronze ging an Russland (6094). Damit endet die WM im taiwanesischen Kaohsiung ohne deutsche Medaille.

Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) hatte sowohl im Einzel (Siebte), als auch in der Staffel (Sechste) das Podest verpasst. Kollner hatte im Einzel Platz 30 belegt, die Mixed-Staffel kam auf Platz acht.

Hier weiterlesen: Frauen-Staffel bei Fünfkampf-WM Sechste

Weiterlesen