Die neue Teamchefin Karina Pfennig hat mit der deutschen Gymnastik-Gruppe beim Weltcup in St. Petersburg einen gelungenen Einstand gefeiert.

Beim letzten Härtetest für die Weltmeisterschaften in Kiew Ende des Monats erkämpfte die deutsche Gruppe am Wochenende gegen starke Konkurrenz im Mehrkampf den fünften Platz.

Zudem qualifizierte sich das deutsche Quintett für die Finals mit den Keulen sowie drei Bällen und zwei Bändern.

Die neue Teamchefin war erst am 11. Juli vom Deutschen Turner-Bund zur Nachfolgerin von Jekaterina Kotelnikowa berufen worden, deren ausgelaufener Vertrag nach dem verpassten Teamfinale der Deutschen bei den Olympischen Spielen in London nicht verlängert worden war.

Während Karina Pfennigs nach Olympia neu formierte Gruppe in St. Petersburg mit zehn Keulen noch keine fehlerfreie Übung gelang, konnten die fünf Gymnastinnen mit Bändern und Bällen mit einem starken und emotionalen Auftritt überzeugen.

Weiterlesen