Die deutschen Degenherren sind bei der Fecht-WM in Budapest überraschend bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Das Quartett mit dem zweimaligen Europameister Jörg Fiedler (Leipzig), Norman Ackermann (Tauberbischofsheim), Falk Spautz (Leverkusen) und Steffen Launer (Leipzig) verlor das Auftaktgefecht gegen Rumänien 25:29.

"Da müssen wir nicht drüber reden, das ist enttäuschend", sagte Verbands-Vizepräsident Dieter Lammer nach der Niederlage, mit der sich das deutsche Team nicht einmal für die Platzierungsrunde qualifizierte.

Weiterlesen