Nikolaj Nowosjolow (Estland) hat sich zum zweiten Mal nach 2010 den Weltmeistertitel im Herrendegen gesichert.

Im Finale der Fecht-WM in Budapest bezwang er den Olympiasieger Ruben Limardo Gascon aus Venezuela mit 15:6. Bronze ging an Fabian Kauter (Schweiz) und Pawel Suchow (Russland).

Bester Deutscher war überraschend der Leverkusener Falk Spautz. Der Weltranglisten-133. verlor erst im Viertelfinale 14:15 gegen Suchow und kam auf Platz acht. Europameister Jörg Fiedler platzierte sich auf Rang neun.

Weiterlesen