Die deutschen Florettfechterinnen haben bei der WM in Budapest die Runde der letzten 64 souverän gemeistert.

Die EM-Dritte Carolin Golubytskyi sowie Katja Wächter, Anne Sauer und Sandra Bingenheimer (alle Tauberbischofsheim) gewannen am ersten Entscheidungstag der Titelkämpfe ihre Auftaktgefechte ohne Probleme.

Golubytskyi besiegte die Britin Natalia Sheppard 7:1, Wächter bezwang die Japanerin Minami Kano 15:7. Auch Sauer bei ihrem 15:2 gegen Liz Rivero (Venezuela) und Bingenheimer beim 15:8 gegen Kelleigh Ryan (Kanada) kamen nie in Gefahr.

Die Fechter kämpfen noch bis zum 12. August in der ungarischen Hauptstadt um Medaillen. 2011 bei der letzten WM in Catania holten die Deutschen genauso wie bei den Olympischen Spielen in London 2012 einmal Silber und einmal Bronze.

Weiterlesen