Gold im Einzel und Team-Bronze gab es für die deutsche Mannschaft beim Europacup-Finale im Paraski.

Dabei wurde Andreas Fischer in Unterammergau seiner Rolle als Mitfavorit gerecht.

Der 48-Jährige siegte in der Kombination aus Riesenslalom und sechs Fallschirmzielsprüngen mit 22 Zentimetern Vorsprung vor dem Slowenen Gorazd Lah und Anton Gruber aus Österreich (26 cm zurück).

Europacup-Gesamtsieger wurde Lah, Fischer wurde als bester Deutscher Vierter.

In der Mannschaftswertung siegte in Unterammergau Slowenien mit 135 Zentimetern vor Österreich (146 cm) und Deutschland (Andreas Fischer, Peter Klarmann, Reinhold Haibel, Nicol Grimm/222 cm).

Weiterlesen