Dimitri Peters ist beim ersten Judo-Grand-Slam des Jahres in Paris früh ausgeschieden.

Der 28-Jährige aus Rotenburg, als einziger der vier deutschen Olympia-Medaillengewinner von London am Start, zog in der Klasse bis 100 kg im zweiten Kampf gegen den Franzosen Cyrille Maret den Kürzeren.

Peters hatte bei den Sommerspielen Bronze gewonnen.

Frankreichs Superstar Teddy Riner (über 100 kg) feierte in seinem ersten internationalen Wettkampf nach seinem Olympiasieg den nächsten Erfolg. Im Finale bezwang der fünfmalige Weltmeister den Südkoreaner Kim Sung-Min.

Weiterlesen