Nach einem Treffen in München haben die Generalsekretäre und Sportdirektoren von insgesamt 19 Sommer- und Wintersportverbänden in München ein klares "Bekenntnis der Politik zum Leistungssportstandort Deutschland" gefordert.

Wie der Deutsche Ski-Verband (DSV) am Donnerstag mitteilte, haben die Teilnehmer ein Diskussionspapier an den Deutschen Olympischen Sport Bund (DOSB) geschickt.

Die aus diesem Papier resultierenden, einstimmigen Forderungen sollen in die DOSB-Mitgliederversammlung am 8. Dezember 2012 einfließen.

Die Verbände bertrachten dabei "mit besonders großer Sorge" die Situation der Sportförderung, inklusive der aktuell geltenden Richtlinien und Grundsätze, sowie die "Rahmenbedingungen für eine qualifizierte Trainerausbildung".

Laut DSV stehe der Leistungssport am Scheideweg und brauche schnellstmöglich "wichtige Weichenstellungen für die Zukunft".

Weiterlesen