Glimpfliche Strafe wegen Kindesmissbrauchs: Der Vorsitzende eines Sportvereins im bayerischen Landkreis Günzburg wurde zu einer Gefängnisstrafe von 23 Monaten verurteilt, die allerdings auf das gesetzliche Höchstmaß von fünf Jahren zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Der 54-Jährige muss sich einer Sexualtheraphie unterziehen. Da es eine solche Möglichkeit im Gefängnis nicht gibt, sprach das Gericht die Bewährungsstrafe aus.

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende soll seit 2009 zumeist in alkoholisiertem Zustand Jungen unter 14 Jahren unsittlich berührt haben. Verhandelt wurden vier Fälle.

Der Angeklagte räumte die Sachverhalte ein und ersparte den Kindern dadurch Aussagen vor Gericht. Er soll bereits zwischen 2005 und 2008 massive sexuelle Handlungen am älteren Bruder eines der Kinder vorgenommen haben. Diese Taten kamen allerdings nicht vor Gericht, da der Junge seinerzeit älter als 14 Jahre war.

Außerdem sei der 54-Jährige bereits 2002 bei einer Brandstiftung in Krumbach aktenkundig geworden. Auch hier sei er in Begleitung einer Kindergruppe gewesen.

Dass er pädophile Neigungen habe, verneinte der Angeklagte vor Gericht. Er gab lediglich ein inzwischen angeblich bewältigtes Alkoholproblem zu. Zu den sexuellen Übergriffen sei es nur im alkoholisierten Zustand gekommen.

Nach Anzeichen für erhöhten Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Sport gehen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend (dsj) mit einer Themenwoche "Gegen sexualisierte Gewalt im Sport" vom 19. bis 25. November in die Öffentlichkeit.

Das Angebot richtet sich an den gesamten deutschen Sport mit seinen 8,8 Millionen Ehrenamtlichen und freiwillig Engagierten in den mehr als 91.000 Sportvereinen. Die Themenwoche soll dazu motivieren, die Aufgaben zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Sportverein/-verband aktiv anzugehen.

Derzeit läuft vor dem Amtsgericht Kiel ein Missbrauchsprozess gegen einen Olympia-Trainer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe.

Auch in Österreich wurde Ende Oktober ein Trainer wegen sexuellen Missbrauchs an minderjährigen Jungen verhaftet.

Weiterlesen