Nach dem Tod des Präsidenten Josef Ambacher wird Vizepräsident Heinz-Helmut Fischer vorläufig die Leitung des Deutschen Schützenbundes (DSB) übernehmen.

Darauf verständigten sich die Mitglieder des Präsidiums in einer gemeinsamen Sitzung. Bis zu den Neuwahlen im Rahmen des kommenden Delegiertentages Ende April 2013 in Potsdam wird Fischer im Amt bleiben.

"Der Heimgang von Josef Ambacher ist ein schmerzlicher Verlust für den Deutschen Schützenbund und seine Mitglieder. Er hinterlässt ohne Frage eine große Lücke. Umso mehr kommt es nun darauf an, die Arbeit für den Schießsport und das Schützenwesen gemeinsam und engagiert fortzuführen", sagte Fischer, der seit 14 Jahren Mitglied des Präsidiums ist.

Ambacher war am 8. September im Alter von 71 Jahren gestorben.

Weiterlesen