Europameisterin Sonja Pfeilschifter hat beim Weltcup der Schützen in Mailand ihre starke Form mit dem Luftgewehr erneut unter Beweis gestellt.

Knapp vier Wochen nach ihrem Erfolg bei den vorolympischen Wettkämpfen in London belegte die 41-Jährige aus Großhöhenrain mit 504,2 Punkten den zweiten Platz hinter der Tschechin Katerina Emmons (505,5).

Den dritten Rang sicherte sich Weltmeisterin Yi Siling (China/503,4).

Im Vorkampf hatten Pfeilschifter, die vom Deutschen Schützenbund (DSB) nicht für den Luftgewehrwettkampf bei den Olympischen Spielen (27. Juli bis 12. August) berücksichtigt wurde, und Emmons mit optimalen 400 Ringen den Qualifikations-Weltrekord eingestellt.

Beate Gauß hatte als 15. mit 396 Punkten den Einzug in das Finale der besten Acht verpasst. Jessica Mager belegte mit einem Ring weniger den 25. Platz.

Weiterlesen