Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat die deutsche Damen-Staffel bei den Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Rom zum Titel geführt.

Schöneborn (Bonn), Annika Schleu (Berlin) und Janine Kohlmann (Neuss) gewannen mit 5434 Punkten Gold vor China (5414) und Großbritannien (5388). Vor dem abschließenden Combined-Wettbewerb hatte das deutsche Trio noch auf Platz drei gelegen. Der Staffel-Wettbewerb ist nicht olympisch.

"Das ist großartig. Wir sind ein starkes Team", sagte Schöneborn nach dem Erfolg im nicht-olympischen Staffel-Wettbewerb.

Am Dienstag steht die Staffel der Männer auf dem Programm. Stefan Köllner (Potsdam), Alexander Nobis und Delf Borrmann (beide Berlin) starten für das deutsche Team.

Weiterlesen