Tobias Scherbarth begann sine Karriere in Leipzig © imago

Nach jahrelangen Verletzungsproblemen hat sich Stabhochspringer Tobias Scherbarth zurückgemeldet.

Bei einem Meeting in Phoenix (USA) schraubte der 28 Jahre alte Leverkusener seine Bestleistung um zwei Zentimeter auf 5,73 m und setzte sich zudem an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste.

"Eine neue Freiluftbestleistung so früh in der Saison - so kann's weitergehen", sagte Scherbarth, der zudem die Norm für die Europameisterschaften in Zürich (12. bis 17. August) knackte.

Scherbarth galt früher als großes Talent, wurde in den vergangenen vier Jahren aber immer wieder von zahlreichen Verletzungen an den Füßen zurückgeworfen.

Weltmeister Raphael Holzdeppe kam in diesem Jahr bisher nicht über 5,52 m hinaus.

Hier gibt es alles zur Leichtathletik

Weiterlesen