Caster Semenya siegte bei der WM 2009 und holte 2011 Silber über 800-Meter © getty

Die südafrikanische Mittelstrecken-Läuferin Caster Semenya hat sich verlobt.

Wie südafrikanische Medien berichten, wird die 800-m-Weltmeisterin von 2009 ihre Freundin Violet Raseboya heiraten.

Demnach habe die Familie der 23 Jahre alten Semenya bereits eine Mitgift in Höhe von 25.000 Rand (1800 Euro) an die Familie der Braut bezahlt.

Semenya war 2009 bei ihrem WM-Sieg in Berlin ins Rampenlicht getreten.

Ihr Sieg wurde aber seinerzeit von dem Vorwurf überschattet, sie sei ein Mann.

Semenya musste sich einem Geschlechtstest sowie einer Hormonbehandlung unterziehen und gewann nach einjähriger Zwangspause bei der WM 2011 in Daegu Silber.

Auch bei den Olympischen Spielen in London 2012 holte sie Silber.

Hier gibt es alles zur Leichtathletik

Weiterlesen