Raphael Holzdeppe wurde 2013 in Moskau Weltmeister © getty

Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat bei seinem Saisondebüt nach Verletzungspause die EM-Norm noch deutlich verfehlt.

Beim EAA-Meeting in Athen kam der 24-Jährige, der die Hallen-Saison wegen Rückenproblemen verpasst hatte, auf 5,42 m und belegte beim Sieg des Griechen Dimitrios Patsoukanis (5,62 m) den fünften Rang.

Für die EM in Zürich (12. bis 17. August) fordert der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) eine Höhe von 5,70 m.

"5,42 m im ersten Wettkampf sind natürlich nicht die Welt, aber nach knapp acht Monaten Wettkampf-Abstinenz bin ich froh, wieder gesprungen zu sein", schrieb Holzdeppe auf seiner Facebook-Seite: "Nun werde ich mich von Wettkampf zu Wettkampf steigern, um Mitte Juni in guter Form zu sein."

[fbpost url="https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=779568225401442=223165457708391"]

Weiterlesen