Silke Spiegelburg hält mit 4,82m den deutschen Rekord © getty

Stabhochspringerin Silke Spiegelburg ist schwach in die Diamond League gestartet.

Die Vorjahres-Gesamtsiegerin kam beim Meeting in Doha/Katar nicht über enttäuschende und erst im dritten Versuch übersprungene 4,43 m hinaus und wurde damit Fünfte.

Kristina Gadschiew scheiterte wie Spiegelburg an 4,53 m, leistete sich bei 4,43 aber nur einen Fehlversuch und wurde damit Dritte.

Beim souveränen Kugel-Sieg der viermaligen Weltmeisterin Valerie Adams (Neuseeland) mit mäßigen 20,20 m kam Junioren-Weltmeisterin Shanice Craft mit persönlicher Bestleistung von 17,47 m auf Platz sieben.

In Abwesenheit von Diskus-Olympiasieger Robert Harting, der am Samstag in Wiesbaden in die Saison einsteigt, feierte dessen polnischen Dauerrivale Piotr Malachowski mit 66,72 m einen ungefährdeten Sieg.

Hier gibt es alles zur Leichtathletik

Weiterlesen