Ariane Friedrich erwartet ein Kind © getty

Die deutsche Hochsprung-Rekordlerin Ariane Friedrich ist schwanger.

Dies sagte Trainer Günter Eisinger am Sonntag dem Sport-Informations-Dienst "SID" und bestätigte damit einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Das erste Kind der 30-Jährigen soll demnach Anfang Oktober auf die Welt kommen.

"Das ist eine absolut schöne Nachricht. Das bedeutet aber auf keinen Fall Arianes Karriereende. Vielleicht gibt ihr das sportlich noch einmal richtig Auftrieb", sagte Eisinger, der zuletzt noch mit der WM-Dritten von 2009 im Trainingslager war: "Sie wird trainieren, solange es geht. Das Wohl des Kindes steht dabei absolut im Vordergrund."

Vater des Kindes ist Friedrichs Lebensgefährte, der viermalige Bob-Olympiasieger Andre Lange. "Davon gehe ich zumindest einmal schwer aus", sagte Eisinger schmunzelnd: "Mit 30 Jahren ist Ariane in einem Alter, indem man durchaus mal an die Familie denken kann. Das ist absolut in Ordnung. Je älter man wird, umso schwieriger wird dies schließlich."

Laut Eisinger wirkt sich die Schwangerschaft positiv auf Friedrich aus, die seit Ende 2010 wegen eines Achillessehnenrisses und einer Knie-OP auf der Suche nach ihrer Form war.

"Sie hat im Moment überhaupt keine Schmerzen mehr im Knie, das war zuvor anders", sagte der Trainer: "Es gibt ja viele Beispiele, dass Sportlerinnen nach der Geburt eines Kindes stark zurückgekommen sind. Heike Drechsler, Tia Hellebaut, und zuletzt ist Chaunte Howard ein halbes Jahr nach ihrem dritten Kind wieder über 1,96 m gesprungen."

Weiterlesen