Bolt hält mit 9,58 sec. den Weltrekord über die 100 Meter © getty

Der jamaikanische Supersprinter Usain Bolt (27) ist nicht nur der schnellste Mensch der Welt, er ist auch schneller als der gewöhnliche Linienbus.

Auf der Prachtstraße Avenida 9 de Julio in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires reichte dem sechsmaligen Olympiasieger ein lockerer Galopp, um das Duell Mensch gegen Maschine für sich zu entscheiden.

Am Rande der Showveranstaltung stellte der Weltrekordhalter über 100 und 200 m noch einmal klar, dass er bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro keinen Start über die Stadionrunde anstrebt.

"Ich werde in Rio die 400 Meter nicht laufen, weil es ein hartes Rennen ist und viel Training erfordert. Meine nächsten Ziele sind die Verbesserungen meiner Zeiten und der Olympiasieg", sagte Bolt.

Weiterlesen