Die deutschen Leichtathleten haben beim Ländervergleich DecaNation im französischen Valence den vierten Platz belegt.

Die mit acht WM-Teilnehmern von Moskau angetretene Auswahl des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) lag mit 104 Punkten hinter den USA (137), Russland (121) und Frankreich (118).

Siege für das DLV-Team holten Diana Sujew (Hamburg) über 1500 m in 4:25,30 Minuten und Gesa Felicitas Krause (Frankfurt) über 3000 m Hindernis in 9:52,88 Minuten.

Frankreichs Olympiasieger Renaud Lavillenie gewann den Stabhochsprung mit 5,70 m, der französische Dreisprung-Weltmeister Teddy Tamgho musste sich im Weitsprung mit 7,81 m dem Russen Sergej Poljanskij (7,88) geschlagen geben.

Weiterlesen