Das Starterfeld des 118. Boston-Marathons im kommenden Jahr wird um 9000 Plätze auf 36.000 erweitert.

Das gab der Veranstalter, die Boston Athletic Association (BAA), bekannt.

Somit wird am 21. April 2014 die zweitgrößte Zahl an Läuferinnen und Läufer in der Geschichte des ältesten Städte-Marathon der Welt erwartet.

Lediglich beim 100-jährigen Jubiläum, 1996, waren mit 38708 Startern mehr Athleten dabei.

"Wir sind uns des gestiegenen Interesses am Boston-Marathon 2014 bewusst. Viele Läufer wollen dabei sein oder sich qualifizieren", sagte BAA-Geschäftsführer Tom Grilk.

Interessenten können sich ab dem 9. September registrieren.

Terroristen hatten den Langstreckenklassiker am 15. April zum Anlass für einen Bombenanschlag im Zielbereich genutzt.

Dabei kamen drei Menschen ums Leben, Hunderte wurden schwer verletzt.

Die 5624 Starter, die in diesem Jahr mehr als die Hälfte des Rennens absolviert hatten, aufgrund des Attentats den Marathon jedoch nicht beenden konnten, bekamen von der BAA einen Startplatz 2014 garantiert.

Bislang hatten sich laut Veranstalter mehr als 4500 dieser Läuferinnen und Läufer angemeldet.

Weiterlesen