Supersprinter und Fußball-Fan Usain Bolt hat am Mittwoch FIFA-Präsident Joseph Blatter in Zürich besucht. Dabei kündigte der 27-jährige Jamaikaner an, in absehbarerer Zeit gegen den britischen Doppel-Olympiasieger - und Weltmeister über 5000 und 10.000 Meter, Mo Farah, laufen zu wollen.

"Das wird interessant, wir suchen noch einen Zeitpunkt und die beste Strecke", sagte Bolt in der Zentrale des Weltverbandes FIFA. Angedacht ist eine Distanz von 600 Meter. Der sechsmalige Olympiasieger Bolt ist an diesem Donnerstag der Topstar des Diamond-League-Meetings in Zürich.

Für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gab Bolt einen Tipp ab: "Ich habe zuletzt ein paar Spiele von Brasilien gesehen. Es ist möglich, dass die Brasilianer es schaffen." FIFA-Chef Blatter bezeichnete den Weltrekordler als "einen der größten Athleten der Welt" und schenkte ihm ein Trikot mit der Nummer 9.

"Neun Sekunden ist dein Limit aber irgendwann wirst du bei 9,00 Sekunden sein", prophezeite Blatter. Bolts 100-Meter-Weltrekord steht bei 9,58 Sekunden.

Hier weiterlesen: Blatter empfängt Starsprinter Bolt

Weiterlesen