Neben den vier deutschen Leichtathletik-Weltmeistern Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung), Robert Harting (Diskus), David Storl (Kugelstoßen) und Christina Obergföll (Speerwurf) werden am kommenden Sonntag beim ISTAF in Berlin sieben weitere Titelträger der WM in Moskau an den Start gehen.

Wie die Veranstalter am Montag bekannt gaben, sagten auch Valerie Adams (Kugelstoßen/Neuseeland), Tatjana Lysenko (Hammerwerfen/Russland), 800-Meter-Weltmeisterin Eunice Sum (1500m/Kenia) sowie die Staffel-Weltmeisterinnen Schillonie Calvert (100m/Jamaika), Kerron Stewart (200m/Jamaika) und deren Landsmann Kemar Bailey-Cole (100m) ihren Start beim größten deutschen Meeting zu.

Der Kenianer Ezekiel Kemboi, zweimal Olympiasieger und dreimal Weltmeister, wird zudem über 3000m-Hindernis seine Können unter Beweis stellen.

Emotional wird es darüber hinaus noch in den Kugelstoß-Wettbewerben.

Sowohl Ralf Bartels (Neubrandenburg) als auch Nadine Kleinert (Magdeburg) beenden im Berliner Olympiastadion ihre Karrieren.

Laut Organisatoren wurden bisher 48.000 Tickets für das 72. Internationale Stadionfest verkauft.

Weiterlesen